Archive for Februar, 2012

Japanische Gärten für deutsche Häuser

Japanischer GartenEin eigenes Wohnhaus ist mehr als nur das berühmte Dach über dem Kopf; im besten Fall ist es ein wirkliches Zuhause, ein Ort, an dem die Bewohner sich besonders wohl fühlen, und für viele Menschen zunehmend auch ein Ort, der der eigenen Individualität Rechnung trägt wie die Kleidung auf der Haut. Das gilt für die Immobilie selbst ebenso wie für die Einrichtung im Inneren und auch den Garten, der für viele Menschen zu ihrem Traum vom perfekten Zuhause dazugehört. Japanfreunde müssen bei der Wahl des Gartenstils dann nicht lange überlegen: Ein japanischer Garten soll es sein.

Ohne Garten will ich nicht!

2010 gab es eine „Immobilienbarometer“ genannte Umfrage der Unternehmen Interhyp und ImmobilienScout24. Ein Ergebnis der Umfrage: 49 Prozent der 3.600 Befragten gaben an, keine Immobilie ohne Garten kaufen zu wollen. Der Garten gehört meistens einfach dazu, zur Traumimmobilie, und wird er gut gepflegt, kann er ihren Wert auch nicht unerheblich steigern. So erhöht sich laut Global Garden Report 2011 der beiden Unternehmen Husqvarna und Gardena der Immobilienwert eines Hauses in Deutschland durch einen gut gepflegten Garten um durchschnittlich achtzehn Prozent. Statt bei beispielsweise 200.000 Euro könnte der Verkaufspreises des Hauses dann also bei immerhin 236.000 Euro liegen. Ein weiteres Ergebnis: Werden einer Gruppe Bilder von Immobilien mit sorgsam gestaltetem Garten und einer zweiten Bilder derselben Immobilien nur mit Grünfläche ohne weitere Gestaltung gezeigt, wurde der Immobilienwert der Häuser mit gestaltetem Garten in Deutschland durchschnittlich um 29 Prozent höher eingeschätzt. Japaner waren hier übrigens noch deutlicher im Ergebnis und schätzten den Wert der Häuser mit attraktivem Garten um 43 Prozent höher ein.

Ein Hoch auf den japanischen Garten

Wer japanische Möbel und Inneneinrichtung schätzt, wird sich bei der Gartengestaltung wohl für einen japanischen Garten entscheiden. Wie alle Gartenstile gibt er zwar einen Rahmen vor, erlaubt aber im Detail nach wie vor viele individuelle Gestaltungsideen. Und letztlich ist auch in der Geschichte japanischer Gärten kein völlig homogener Stil entstanden. Japanische Gärten lassen sich etwa unter anderem auf kleiner Fläche als Tsubo-Niwa genannte Hofgärten gestalten oder als größerer Zen-Garten mit Elementen wie Trittsteinen, Fels, Moosen, Bambus, wobei den Elementen bisweilen Symbolcharakter nachgesagt wird: Geharkter Kies repräsentiert dann etwa das Meer, Fels das Gebirge. Wasser spielt in der Gestaltung meistens ebenfalls eine wichtige Rolle, ebenso werden Formgehölze als Elemente genutzt. Manch Japanliebhaber legt hier viel Wert darauf, dass sein Garten den japanischen Traditionen entspricht. Andere mischen den Stil frecher mit anderen Stilen, integrieren Elemente, die in der japanischen Tradition eher nicht vorkommen und machen ebenfalls nichts falsch dabei. „Hauptsache, es gefällt“, sollte die Devise lauten.

Gärten und der Immobilienwert

Jeder in die Gartengestaltung investierte Euro bringt beim Verkauf der Immobilie mit Garten zusätzliche 2,60 Euro, heißt es im „Global Garden Report 2011“. Der japanisch, mediterrane oder wie auch immer attraktiv gestaltete Garten erhöht daher nicht alleine das Wohlgefühl der Hausbewohner. Auch der nüchtern kalkulierende Hausbesitzer, der sein Haus vielleicht irgendwann abstoßen möchte, könnte den wohl gestalteten Garten im japanischen Stil für eine gute Idee halten.

So richtet sich die Welt ein

Wer eine neue Wohnung bezieht, wird in der Regel das eine oder andere Möbelstück neu kaufen müssen. Auch eine Schlafzimmereinrichtung ist davon oft betroffen. Aber auch wenn man eine Wohnung das erste Mal gründet, ist die Einrichtung des Schlafzimmers in der Regel ein Grund, das Möbelgeschäft zu betreten. Eine günstige Einrichtung für das Schlafzimmer kann man aber auch bequem über das Internet einkaufen.

Der Online Möbelshop für Einrichtungen aller Art

Schlafzimmer einrichtenNeben den Schlafzimmermöbeln kann man im Internet auch Möbel für die gesamte Wohnung einkaufen. Diese bequeme Art des Einkaufs von Einrichtungen hat sich mittlerweile bei den Verbrauchern als sehr beliebt herausgestellt. Das Schlafzimmer ist neben dem Wohnzimmer der Ort in der Wohnung, der den meisten Verbrauchern sehr wichtig ist. Hier will man sich ausruhen und gut schlafen können. Dazu sind nicht nur hübsche, sondern auch funktionelle und hochwertige Möbel nötig. Diese findet der Verbraucher in den Möbelshops, die er im Internet finden kann. Die große Anzahl der unterschiedlichen Einrichtungsshops macht die große Auswahl möglich. Auch die Preise sind natürlich verschieden, was jedem Verbraucher den Einkauf nach seinem Budget möglich macht. Hochwertige und massive Holzmöbel sind ebenso zu finden, wie moderne und leichte Möbel. Diese sind ebenso hochwertig, aber durch eine leichtere Bauart eben nicht massiv. Besonders die moderne Einrichtung ist heute bei vielen Kunden beliebt. Hell und freundlich soll vor allem auch das Schlafzimmer sein. Die wohnliche Gestaltung ist ebenfalls das Ziel der Einkäufe im Internet.

Auch Dekorationen fürs Schlafzimmer online kaufen

Neben den Möbeln sind auch die Dekorationen und Beleuchtungen in einigen Möbelshops erhältlich. Bei einrichten.com gibt es eine gute und preiswerte Auswahl, die sich sehen lassen kann. Wer hier nach neuen Möbeln Ausschau hält, kann vor allem auch gleich das nötige Beiwerk finden. Bilder, Lampen, Teppiche und Gardienen sind im Einrichtungsshop in großer Auswahl erhältlich.

LED Beleuchtungen sind im Trend

Sie suchen ein Beleuchtungssystem, mit dem Sie die Umwelt schützen und Energie sparen. Dann ist eine LED Beleuchtung die richtige Wahl.  Mit einer LED Lösung sparen Sie in erster Linie Energie und natürlich schonen Sie die Umwelt. Denn mit LEDs reduzieren Sie den Abfall. Außerdem kann man die Materialien Recyceln. Eine LED Beleuchtung verbraucht weniger Energie, sie halten auch länger und sie enthalten auch kein Quecksilber. Das sind einige Vorteile gegenüber anderen Lampentypen.

LEDs im Geschäft

Mit einem LED System haben Sie viele Möglichkeiten Ihre Modeboutique in ein spezielles Licht zu tauchen. Sie können mit einem LED System unterschiedliche Effekte erzeugen und damit Ihren Kunden ein unvergessliches Kauferlebnis zu bieten. Eine LED Beleuchtung ist so flexibel, dass Sie mit einem Beleuchtungssystem unendlich viele Effekte erzeugen können. Da die LEDs eine lange Haltbarkeit haben, sparen Sie auch sehr viel Energie. Bei einem LED System sind auch wenige Reparaturen notwendig, das wirkt sich auch positiv auf den Geschäftsablauf aus. Denn Ihr Umsatz steigert sich und gleichzeitig sparen Sie auch Energiekosten.

LEDS im Büro

Aber nicht nur im Einzelhandel können Sie LEDs verwenden, sie eignen sich auch für Ihr Büro. Die Beleuchtung in einem Büro soll für gleichmäßige Helligkeit sorgen. Allerdings achtet man heute darauf, dass die Beleuchtung ausgewogener und auf die anfallenden Aufgaben angepasst ist. Ein, im Computer, wiederspiegeldendes Licht ist für Ihre Mitarbeiter ermüdend, dadurch wird die Effizienz gesenkt. Eine LED Beleuchtung schafft durch die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit erleichtert. Sie können zum Beispiel auf die Tageszeit abgestimmt werden. Das steigert natürlich die Leistung Ihrer Mitarbeiter. Außerdem sparen Sie Energie- und Reparaturkosten.

LEDs im Hotel

Wenn Sie ein Hotel besitzen, können Sie natürlich auch eine LEDs wählen. Denn auch in einem Hotel ist ein gutes Beleuchtungssystem wichtig, so müssen die Flure rund um die Uhr beleuchtet sein. Das können Sie mit einem LED Beleuchtungssystem erreichen.

Neuer Trend: LED’s

LED KerzenEin neuer Trend hat sich in den letzten Jahren langsam aber stetig aufgebaut: LED’s. Egal in welcher Form oder Art und Weise. Die kleinen Lampen werden überall eingebaut, in Autos, Möbel oder ersetzen richtige Lampen. Denn sie sind nicht nur umweltfreundlich, sparsam im Energieverbrauch, sondern können überall eingebaut werden. Eine solche LED Lampe kann mehrere Hundert bis Tausend Stunden leuchten. Wo natürlich die normalen Glühbirnen oder die Energiesparlampen nicht mithalten können. Zudem sind die kleinen Lampen wesentlich billiger in der Anschaffung und können bequem ausgewechselt werden. Bei vielen Produkttests schneiden die kleinen Leuchten auch immer mit guter Note ab.

Vor allem im Wohnzimmerbereich kommen die kleinen Lampen gerne zum Einsatz. „Neu“ sind die LED Kerzen. Diese werden in verschiedenen Formen angeboten, von Teelichtern, Kerzen bis hin zu echten Wachskerzen. Nicht nur in der reinen Form unterscheiden sie sich nicht von den echten Kerzen, sondern in der Form, Farbe und Geruch können sie den echten Kerzen alles gleichstellen. Denn die heutigen Produzenten versuchen den Kerzen alles nachzumachen, damit sich die Käufer mit dem Produkt wohlfühlen. Die kleinen LED Kerzen sind günstig im Kauf und können das 1000 fache wie eine echte Kerze leuchten. Dadurch ist das Sparpotenzial noch höher. Auch die Romantik der Kerzen kann bestehen, denn die Kerzen flackern und leuchten wie eine echte Kerze. Selbst im Geruch können verschiedene Düfte erworben werden. Das größte Vorteil, was LED Kerzen bieten, ist die große Sicherheit. Selbst Kleinkinder und Tiere können mit LED Kerzen gefahrenlos umgehen. Viele Kerzen können mit dem eingebauten Akku wieder aufgeladen werden, sodass kein Austausch der Batterie notwendig ist.

Auf LedKerze.net finden sie eine riesige Auswahl an verschiedensten Kerzen. Egal ob Echtwachs oder nicht. Für jeden Stil ist etwas dabei. Ob Romantik, Gothik oder moderne LED Kerzen. Hier finden Sie bestimmt die passende Beleuchtung für ihre Wohnung.

Barmöbel – die neuen Helden in Esszimmer und Küche

Wer immer noch denkt Barmöbel gehören ausschließlich in eine öffentliche Bar oder die Hausbar im Hobbykeller, der sei nun eines Besseren belehrt. Denn schon seit geraumer Zeit sind Barmöbel auf dem Vormarsch und erobern die Küche, das Esszimmer, das Wohnzimmer oder den Essbereich im Wohnzimmer. Dabei bieten diese meist schlanken, anmutigen und eleganten Möbel eine große Vielfalt unterschiedlicher Modelle und Ausführungen, sodass zu jedem Einrichtungsstil schnell und einfach passende Möbel gefunden werden – zum Beispiel in dem neuen Möbel-Online-Shop auf möbel-by.de.

Möbel für jeden Geschmack

Wie bereits erwähnt, präsentieren sich Barmöbel in diversen unterschiedlichen Gewändern. Sie haben es gerne rustikal? Dann ist klassisches Mobiliar aus unterschiedlichem Massivholz die richtige Wahl für Sie. Wenn Sie hingegen eher ein Fan des modernen, eleganten Einrichtungsstils sind, dann bieten sich stilechte Barhocker mit einem Gestell aus Metall und einem mit Leder bezogenen Sitz an, der zudem mit Rücken- und Armlehnen ausgestattet ist. Diese Barhocker sind darüber hinaus meist höhenverstellbar und verfügen natürlich über eine Fußstütze für weiteren Komfort. Der dazu passende Bartisch präsentiert sich ebenfalls mit Metallgestell und einer Tischplatte aus Glas. Neben diesen beiden Ausführungen erhalten Sie zahlreiche weitere Ausführungen, wie etwa Hocker aus Holz mit einem klassischen gepolsterten Sitz, der wahlweise mit Leder oder Stoff bespannt ist, Tische oder Theken in unterschiedlichen Größen und Formen … und, und, und ….

Warum uns Barmöbel so sympathisch sind!

Der Vorteil durch den uns Barmöbel überzeugen, ist natürlich ihre platzsparende Bauweise. Schmal und schlank sind sie und finden deshalb so gut wie überall ausreichend Platz. Wenn Sie also wenig Platz in der Küche, im Wohnzimmer oder im Esszimmer haben, sind Barmöbel die perfekte Lösung. Doch sie überzeugen nicht nur durch ihre schlanke Form. Viel eher sind diese modernen Möbel als attraktive Einrichtungsgegenstände zu betrachten, die für das gewisse Etwas in Ihren Wohnräumen sorgen und die Blicke auf sich ziehen. Somit müssen diese nicht unbedingt zur restlichen Einrichtung passen, sondern können sich auch davon abheben und für einen inszenierten Stilbruch sorgen. Passende Anregungen finden Sie in sämtlichen Online-Shops, so zum Beispiel auf möbel-by.de.

Sparen beim Möbelkauf

Wer sich dazu entschließt, die eigenen vier Wände mal wieder auf den Kopf zu stellen und etwas Neues ausprobieren möchte, der muss meist erst einmal seine finanzielle Lage überprüfen. Denn für Tapete, Teppich und Möbel kann man ganz schön viel Geld bezahlen. Doch das ist kein Muss, schließlich kann man immer wieder echte Schnäppchen beim Möbelkauf machen. Vor allem im Internet ist das mittlerweile eine sehr einfache Angelegenheit, da die Möglichkeit besteht zwischen den verschiedensten Anbietern zu vergleichen und so den günstigsten zu ermitteln.
Noch einfacher kann man es sich jedoch machen, indem man direkt die Seite von Groupon besucht und schaut, ob es nicht einen besonderen Gutschein für das gewünschte Möbelstück gibt. Finden sich dann genug andere Menschen für das Angebot zusammen, kommt es zustande und man kann sich über eine neue Einrichtung zu besonders attraktiven Preisen erfreuen. So bleibt noch mehr Geld für die restliche Einrichtung über und man muss keine Kompromisse aufgrund eines erschöpften Budgets machen.

Designermöbel – das ganz besondere Wohnerlebnis

Schaut man sich verschiedenste Einrichtungsideen an, so wird man schnell bemerken, dass es bestimmte Designklassiker gibt, die einem immer wieder begegnen. Ein Möbelstück, das aus der Geschichte des Möbeldesigns nicht mehr wegzudenken ist, ist der Eames Lounge Chair. Er ist heute noch genauso aktuell wie schon damals in den 50er-Jahren, als er entwickelt wurde. Genau das ist der Vorteil von echten Designerstücken, sie sind zeitlos und kommen nie aus der Mode. Leider sind sie nicht wirklich günstig, sollten jedoch ein Leben lang halten.

Wer schon lange von einem bestimmten Designmöbelstück träumt, der möchte sich diesen Wunsch natürlich auch eines Tages erfüllen. Auch an dieser Stelle kann man einen echten Deal bei Groupon machen und das langersehnte Möbelstück zu einem guten Preis ergattern. Bei Möbeln verhält es sich außerdem wie mit Kleidung: Hat man ein gutes Stilbewusstsein, kann man bei anderen Eindruck schinden!

Im Einklang mit Raum und Körper

Feng Shui Viele Menschen glauben, die asiatische Wohn- und Lebenslehre Feng Shui käme aus Japan. Ursprünglich handelt es sich dabei aber um eine chinesische Philosophie. Das Feng Shui dennoch oftmals mit Japan in Verbindung gebracht wird, liegt wahrscheinlich daran, dass sich in Japan eine sehr ähnliche Lehre finden lässt, mit Namen Fuusui – Wind und Wasser. Bei Fuusui handelt es sich um das Verstehen und Bewusstsein des natürlichen Flusses der Energien und der Naturgewalten, nicht nur auf den Wohnraum beschränkt. In der westlichen Welt wird es jedoch oftmals nur auf Innenräume angewendet. Die beiden Lehren Feng Shui und Fuusui beruhen dabei auf dem gleichen Prinzip: Die Energien sollen in ihren vorgegebenen Bahnen fließen können. Die Möbel in der Wohnung müssen dafür an der richtigen Stelle stehen, um ein gutes Wohngefühl zu vermitteln. Tolle Schlafzimmermöbel am richtigen Platz positioniert, sorgen für ein behagliches und angenehmes Wohngefühl.

Fuusui für Anfänger

Die zwei Faustregeln für die Schlafzimmergestaltung lauten: das Bett darf nie direkt zwischen Fenster und Tür stehen; und Spiegel haben im Schlafzimmer nichts zu suchen. Denn wenn das Bett zwischen Tür und Bett positioniert ist, steht es direkt im Fluss negativer Energien, die durch das Fenster in den Raum gelangen und durch die Tür in andere Zimmer übergehen können und einem deshalb einen unruhigen Schlaf bescheren. Spiegel sind im Fuusui und Feng Shui besonders in Schlafräumen problematisch. Sie können Nervosität hervorrufen, was in Ruheräumen gänzlich unangebracht ist. Viele Feng Shui Experten sagen daher, Spiegel im Schlafzimmer gehören nachts abgehängt bzw. gar nicht hinein. Diese Regeln geben allerdings nur einen kleinen Einblick in die komplexe Lehre des Fuusui, die schon ganze Buchreihen hervorgebracht hat. Was aber auf jeden Fall hinein gehört, ist ein bequemes Bett. Ein solches lässt sich zum Beispiel im Shop von Livingo finden, ebenso wie die passende Kommode und Deckenleuchte. Ein asiatisches Wohngefühl lässt sich übrigens auch ganz ohne Fuusui oder Feng Shui erzeugen, indem man sein Mobiliar auf das Wesentliche reduziert und mit Dekorationsobjekten sehr sparsam umgeht.

Kommoden für ein schöneres Wohnen

So kam die Kommode zu ihrem Namen

Irgendwann waren die Leute es leid, sich zu bücken und zu wühlen bis sie fanden, was sie suchten. Die Kommode entstand als praktischere (Kommode) Alternative zur Truhe Anfang des 18. Jahrhunderts. Eine Zeit lang bevorzugte man eher große, schwere Schränke und Schrankwände mit viel Stauraum. Heute zeichnet sich ein Comeback der Kommoden ab.

Lieber eine kleine Kommode als den sperrigen Schrank

Der Hauptgrund dafür von der sperrigen Schrankwand auf Kommoden umzusteigen, liegt in der heutigen Art zu wohnen. Bereiche werden nicht mehr strikt abgetrennt  und Funktionalität ist nicht mehr alles. Offenes, flexibles Wohnen im modernen Design liegt im Trend. Überdimensionierte Möbelstücke verstellen den gewünschten freien Raum und schlucken viel Licht. Kommoden bei FashionForHome zum Beispiel nehmen nicht mehr das Zentrum des Raumes ein, sondern dienen als kleine Blickfänger oder Stellflächen für dezente Dekorationselemente.

In Schubläden lässt es sich besser sortieren

Funktionalität können Kommoden natürlich auch vorweisen. Ganz anders als ihre Urahnen, die Truhen, kann man in ihnen Dinge gut geordnet ablegen und wiederfinden. Jeder Schieber enthält etwas anderes und die geringe Höhe von Schubläden macht zu große Stapel, die beim Suchen durchwühlt werden müssten, unmöglich. Ein weiterer Vorteil dieses Einrichtungsgegenstandes ist, dass er in jedes Zimmer passt. Im Schlafzimmer können Socken und Unterwäsche darin untergebracht werden, in der Küche diverse Küchenutensilien und im Wohnzimmer all die Dinge, die vorher in der Schrankwand versteckt waren. Passend zur Kommode kann man auch Sideboards verwenden, die Stauraum für größere Dinge bieten. Klassisch werden sie nur im Esszimmer verwendet, weshalb sie auch Anrichte genannt werden. In ihnen bewahrt man Tischdecken und Geschirr auf. Allerdings passen sie auch gut in den Rest der Wohnung, wenn man einen offenen Stil bevorzugt.

Auch Kommoden können zum Blickfang werden

Schaut man sich auf fashionforhome.de um, findet man Möbelstücke aller Art in den unterschiedlichsten Designs. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Auch wenn eine Kommode gewünscht ist, ist die Auswahl groß. Es gibt zum Beispiel rustikale, weiße Modelle im Landhausstil, moderne Varianten in Schwarz mit Metallfüßen oder auch flippige Designerstücke, die die Blicke auf sich lenken. Es gibt sehr flache Modelle und auch sehr hohe Modelle, je nachdem für welche Einrichtungsidee sie genutzt werden sollen. Besonders warm wirken zum Beispiel die Stücke mit Walnussfurnier. Kommoden, die an die klassischen Modelle  des 18. Jahrhunderts erinnern, versprühen einen besonderen Charme. Will man modern und offen wohnen, sollte man also darüber nachdenken, ob nicht ein paar Kommoden eine gute Anschaffung wären

Markenmöbel online bestellen

Möbel online bestellenWer kennt es nicht. Beim Rundgang in den eigenen vier Wänden stellt man plötzlich fest, dass es längst an der Zeit wäre eine komplette Renovierung vorzunehmen. Die Wände sind grau, der Teppich hat Laufspuren, die Polster der Polstermöbel sind abgenutzt und der Glanz der Möbel war auch schon einmal besser. Es ist also alles gegeben um sich komplett neu einzurichten.

Wer sich davor fürchtet in Bau- und Möbelmärkten nach neuen Möbeln umzuschauen, in langen Schlangen an der Kasse zu stehen und vergeblich nach einem kompetenten Mitarbeiter zu suchen, der findet im Internet eine sehr gute Alternative. Wie so vieles kann man inzwischen auch Markenmöbel online bestellen.

Besonders die Polster-Möbel von Schillig seien hier erwähnt. In ihrem online Shop können Sie ganz entspannt nach Ihrem neuen Möbelstück Ausschau halten. Schillig bietet eine große Auswahl an unterschiedlichsten Produkten an. Und sollten Sie Ihr Wünsch-Möbelstück gefunden haben, wird es Ihnen über eine bequeme Lieferung bis zu Ihnen nach Hause geliefert.

Doch nicht nur Polstermöbel lassen sich im Internet bestellen. Genauso können Sie Ihre neuen Schränke, Kommoden, Türen, Teppiche, Laminate, Tapeten und so weiter im weltweiten Netz begutachten und schließlich bestellen.

Die Bestellung im Internet bietet neben der Bequemlichkeit noch weiter Vorteile. Zum einen genießen Sie beim Möbel online käufen ein uneingeschränktes, 2-wöchiges Rückgaberecht bei dem Sie Ihre bestellte Ware ohne Angabe von Gründen einfach zurück schicken können und zum anderen sind die Preise im Internetkaufhaus natürlich weit günstiger als in einem Fachmarkt. Preisunterschiede von mehreren hundert Euro sind keine Seltenheit. Begründet sind diese Unterschiede darin, dass Online-Möbelhäuser ihre Ware meist nicht am Lager haben und so keine Lagergebühren durch Hallenmieten anfallen. Ebenfalls entfallen Lohnkosten für Verkäufer, Versicherungen für Gebäude und weitere Gebühren, die ein Möbel-Fachmarkt eben bezahlen muss.

Der Nachteil ist natürlich die fehlende Beratung, die einem aber auch im Möbelhaus nicht immer gegeben werden kann. Wer sich mit dem Kauf von neuen Möbeln auseinandersetzt, holt sich aber meist im Vorfeld schon Informationen zu den geplanten Anschaffungen.Viele Internetkaufhäuser bieten in diesem Zusammenhang Informationen zu verschiedensten Renovierungsthemen an. Man kann sich tiefgründig über das Tapezieren, das Fußbodenlegen, das Türen-Einsetzen und über viele weitere anstehende Arbeiten informieren, bevor man mit der Arbeit beginnt.

Werbung
Produktempfehlungen