Archive for the ‘Einrichtungsideen’ Category

Retro Tapeten liegen voll im Trend

Retrotapeten liegen im TrendMode und Zeitgeschmack unterliegen ständigen Veränderungen. Das gilt auch für Tapeten. Dabei ist das Neue zwar häufig besser in Material und Verarbeitung, aber Optik und Ausstrahlung gehen so manches Mal verloren. Lange Zeit war die weiße Raufasertapete überall anzutreffen, einfach weil sie leicht anzubringen und durch einfaches Überstreichen wieder aufzufrischen war. Von Individualität war da nichts mehr übrig und die Raumgestaltung stark beschränkt. Persönlichkeit ist auch in der Raumgestaltung wieder gefragt. Mit einem Blick zurück auf vergangene Jahrzehnte entwerfen Designer nun wieder Tapeten mit Charakter und Charme, die dem Wohnraum ein besonderes Flair verleihen.

Kunst an den Wänden

Retro-Tapeten bringen nicht nur einfach Nostalgie ins Haus. Im Gegenteil: So manches Muster aus vergangenen Jahrzehnten wirkt heute wieder futuristisch. Statt langweiliger Einfarbigkeit zieht wieder Farbe ins Haus, seien es die weichen Pastelltöne der 50er oder die schrillen Farben der 70er Jahre. So manches Tapetenmuster erinnert mehr an ein Kunstwerk als an einen schlichten Wandbehang. Die poppigen Muster erinnern zum Teil an die Bilder von Escher, bei denen ein Motiv in das andere greift und alles mit allem im Fluss ist. Selbst Blumenmuster wirken im Popart-Stil modern und ansprechend.

Stilvoll und lebendig

Während man bei modernen Tapeten fast nur nach Farbton und der kaum sichtbaren Musterung entscheidet, ist die Durchsicht von Retro Tapeten wie ein kleiner Gang durch eine Kunstgalerie. Formen und Farben in Hülle und Fülle bieten für jede Geschmacksrichtung etwas. Der Raumgestaltung sind kaum Grenzen gesetzt und die Tapeten lassen sich individuell mit den Möbeln kombinieren. Retro-Tapeten sind alles andere als langweilig, sondern erfüllen den Raum mit Leben.

In Material und Verarbeitung sind diese Tapeten natürlich auf dem neuesten Stand. So sind Retro-Tapeten auch in der Verarbeitung nicht komplizierter zu handhaben, als andere Tapeten. Heben Sie sich ab von dem eintönigen Einerlei und geben Sie Ihren Räumen die ganz persönliche Note!

Foto: ©arquiplay77 – Fotolia.com

 

Das Badezimmer in eine Wohlfühloase verwandeln

WaschtischEs ist wichtig bei einem stressigen Alltag sich seine kleine Wohlfühloase im Badezimmer zu schaffen und diese auch regelmäßig zu nutzen. Das Badezimmer ist meist der einzige Raum zu Hause, in dem man keine Eindrücke von außen bekommt. Kein Fernseher mit den Nachrichten über Wirtschaftskrisen und Kriegen, keiner, der nach einem ruft und zupft- man ist einfach alleine und für sich.

Die richtige Dekoration

Auch im Badezimmer gehören Dekoration und diverse Accessoires zur Einrichtung. Kerzen schaffen nicht nur einen Wohlfühl-Faktor wenn sie brennen, sondern auch wenn sie schön platziert sind. Ein Bild sollte auch nicht an der Wand fehlen, wenn denn der Platz dafür da ist, und mit einem Bild aus Acrylglas ist man, in Bezug auf die Feuchtigkeit, gut beraten. Schöne, flauschige Handtücher und ein einladender Badezimmerteppich, oder Vorleger, für die Füße runden die stilvolle Einrichtung ab.

Die richtige Stimmung

Für die richtige Stimmung bei einem ausgedehnten Bad sorgen als aller erstes Kerzen. Ihr Licht ist wärmer und nicht so grell wie die meisten Lampen und außerdem spenden Kerzen wirklich Wärme und machen es schön angenehm im Badezimmer. Man legt sich am besten flauschige Handtücher bereit, während man das Badewasser einlässt. Damit es nicht zu heiß und auch nicht zu kalt ist, empfiehlt es sich, die Badewanne ( Badezimmeraustattungen gibts z.B. unter http://www.reuter.de/ideal-standard/)  erst halb voll mit warmen Wasser laufen zu lassen, dann hinein zu hüpfen und das restliche Wasser nach Wohlfühltemperatur einlaufen zu lassen. Um auch akustisch zu entspannen, kann man sich schöne Musik wie Soul oder Klassik anstellen und ein gutes Buch zur Hand nehmen.

Störungen sind nicht erlaubt

Ganz wichtig ist, dass man den eventuell mit im Haus wohnende Personen Bescheid gibt, dass man jetzt für eine Stunde im Bad ist und nicht gestört werden möchte. Ansonsten kann das eigentlich entspannende Bad schnell durch kurze Fragen und hereinplatzende Personen gestört werden. Auch das Handy sollte mal eine Stunde Pause haben. Wir sind heute fast immer für jeden erreichbar, aber es muss auch mal eine kurze Pause davon geben, um abzuschalten.

Wohlfühl-Faktoren

Um sein entspannendes Bad abzurunden, kann man gerne ein Glas Wein dabei trinken- aber nicht zu viel denn das kann bei den warmen Temperaturen schnell gefährlich werden. Wenn das entspannende Bad vorbei ist, ist die guttuende Wohlfühl-Behandlung noch nicht vorbei. Nehmen Sie sich Zeit um sich einzucremen oder andere gute Sachen für Ihren Körper zu tun, wie zum Beispiel eine Maske für die Haare oder das Gesicht. Beachten Sie all diese Wohlfühl-Faktoren können Sie schöne, entspannende Stunden in Ihrer persönlichen Wohlfühloase Badezimmer verbringen. Dabei ist es ganz egal, ob Sie nun eine Frau oder ein Mann sind.
Diese Faktoren für eine ruhige Entspannung sind geschlechtsübergreifend. Selbstverständlich kann man die Entspannung auch zu zweit genießen und sich einfach mal wieder auf sich und seinen Partner konzentrieren.

Foto: © fhmedien_de – Fotolia.com

So richten Sie ein gelungenes Babyzimmer ein

Wenn Sie mit Ihrem neugeborenen Baby nach Hause kommen, sollte das Babyzimmer schon fertig eingerichtet sein. Es ist wichtig, dass ein Baby von Anfang an bereits ein eigenes Zimmer hat. Fühlt sich ein Baby im eigenen Zimmer wohl, haben Eltern zwischen den Stillpausen und in der Zeit, in welcher das Baby schläft Zeit für sich und erleben somit das Zusammensein mit dem Baby besonders schön und entspannt. Ein Kinderbett spielt im Babyzimmer eine wichtige Rolle. Am besten entscheidet man sich für einen Babyschlafsack, um ein aufdecken oder verdrehen der Zudecke zu vermeiden. Im Babyschlafsack welcher sich im Kinderbett befindet, wird ein Baby ruhig und gemütlich schlafen.

Mit einem Babyschlafsack für ausreichend Wärme sorgen

Alexandra H. / pixelio.de

Neugeborene Babys haben ein sehr hohes Wärmebedürfnis und reagieren auf kühle Luft oder gar Zug besonders empfindlich. In einem Babyschlafsack friert ein Baby nicht und als Eltern haben Sie die Gewissheit, dass sich Ihr Kind nicht aufdecken kann. Da ein Baby noch nicht in der Lage ist, sich nach dem frei strampeln wieder zuzudecken, ist ein Babyschlafsack im Kinderbett eine optimale Lösung. Der Babyschlafsack für das Kinderbett ist in allen modischen Farben sowie in vielseitigen Designs erhältlich. Sie können beim Kauf entscheiden, welche Farbe am besten ins Kinderzimmer sowie zu Ihrem Kinderbett passt. In hochwertiger Qualität überzeugen die kleinen Schlafsäcke für Babys, die für einen warmen und entspannten Schlaf sorgen.

Das hohe Kuschelbedürfnis von Babys beachten

Nicht nur ausreichend Wärme, sondern auch kuscheliges Material zeichnen eine Zudecke im Kinderbett aus. Ein Babyschlafsack erfüllt das hohe Kuschelbedürfnis der Babys und sorgt für einen ruhigen und entspannten Schlaf. Der Schlafsack kann nicht allein für das Kinderbett, sondern auch für den Kinderwagen und die Babyschale im Auto genutzt werden. Er verhindert das frei strampeln und gibt dem Baby Sicherheit, ein gewohntes Gefühl und einen kuscheligen Schlafplatz. Sie werden mit einem zufrieden schlafenden Baby dafür belohnt.

Wandfarben und Muster setzen attraktive Akzente bei der Wohnzimmergestaltung

Farben spielen heutzutage bei der Raumgestaltung eine wichtige Rolle. Sie sind ein Ausdruck von Lebensfreude und dem Verlangen nach Individualität. Eine Farbkombination, die Wärme ausstrahlt, beeinflusst das Wohlbefinden. Deshalb wird das Interesse an kreativen Maltechniken immer größer und die Tendenz, für jedes Zimmer ein farbenfrohes, individuell abgestimmtes Raumkonzept zu erstellen, immer deutlicher spürbar.

Eine stilvolle Wohnzimmergestaltung ist die optimale Voraussetzung für ein Wohlfühlambiente. Hierbei bietet sich genügend Freiraum für die Entfaltung der eigenen Fantasie und Kreativität. Mit dekorativen Tapeten und trendigen Farben kann Wohnräumen eine ganz persönliche Note verliehen werden. Allerdings sollte die Wirkung der Farben nicht unterschätzt werden. Farb- und Motivwahl müssen sorgfältig getroffen werden, damit der Raum nicht überladen wirkt. Die Beratung durch einen Fachmann hilft, eine besondere Atmosphäre durch verschiedene Farbtöne zu schaffen. Denn die Malerfachbetriebe von heute verstehen sich als Raumgestalter, die bereit sind, ihre Kunden jederzeit mit attraktiven Einrichtungsvorschlägen zu unterstützen. Unabhängig davon, ob Sie kompetente Maler aus Kiel für die Ausführung der Malerarbeiten benötigen, oder in einer anderen Region wohnhaft sind, viele Maler haben mittlerweile die zusätzliche Qualifikation als Raumgestalter erworben und können bereits bei der Ideenfindung sowie bei der Auswahl von ökologisch unbedenklichen Materialien behilflich sein. Somit werden nicht nur ästhetische Ansprüche erfüllt, sondern auch die Anforderungen zur umweltfreundlichen Beschaffung bei der Gebäudeinnenausstattung, die vom Umweltbundesamt festgelegt sind.

Der farblichen Wohnzimmergestaltung stehen vielfältige Maltechniken zur Verfügung

Die Möglichkeiten der Wohnzimmergestaltung sind vielfältig, aber zunehmend auf Individualität ausgelegt. Schließlich ist das Wohnzimmer der Raum, in dem Menschen den Tag angenehm ausklingen lassen möchten. Dies ist nur dann möglich, wenn die Einrichtung mit den individuellen Bedürfnissen und Vorlieben abgestimmt ist. Bei der modernen Wandgestaltung werden gern Farbakzente gesetzt. Demzufolge wird der Raum immer seltener in einer Farbe gestrichen. Durch verschiedene Muster oder eine kräftige Farbe werden einzelne Wände in Szene gesetzt. Vorgefertigte Schablone, die im Handel erhältlich sind, bieten eine breit gefächerte Auswahl an Motiven. Wer jedoch seiner eigenen Kreativität freien Lauf lassen möchte, kann eine Schablone vom Maler anfertigen lassen. Diese Art, die eigenen vier Wände aufzupeppen, eignet sich allerdings für größere Räume. Zudem sollte hierbei darauf geachtet werden, dass die farbliche Gestaltung des Untergrunds dezenter gehalten wird, damit das Muster besser zur Geltung kommt. Auch die Wandgestaltung mit Streifen setzt attraktive Akzente und verleiht dem Wohnzimmer ein edles Erscheinungsbild. Ein wichtiger Aspekt, der bei der Auswahl des Musters oder des Farbtons berücksichtigt werden sollte, ist das Licht, denn je nach Lichteinfall kommen Farben unterschiedlich zur Geltung. Nur eine harmonische Abstimmung aller Komponenten verwandelt das Wohnzimmer in eine echte Wohlfühloase.

Die Renaissance der Tapete als hochwertiges gestalterisches Element

TapetengestaltungDie Tapete als raumgestaltendes Element verlor die letzten Jahrzehnte vor allem im gehobenen Wohnsegment ein wenig an Bedeutung. Spezielle Innenputze, sogenannte Dekorputze in allen möglichen Varianten, verdrängten die Wandbekleidung aus Papier, Leinwand, Glasgewebe, Vlies, Kunststoff oder anderen flächig zu verarbeitenden Materialien. Die Tapete, vor allem die klassische Raufasertapete, wurde in vielen Fällen bevorzugt nur als günstige und schnelle Renovierungslösung gewählt. Doch augenscheinlich wendet sich das Blatt: Tapeten Design erlebt gegenwärtig eine Renaissance, die lange Zeit vernachlässigte Wandbekleidung ist wieder in aller Munde.

Ornamentale Oberflächengestaltung – Trendentwicklung im Tapeten Design

Namhafte Designer machten schon vor mehreren Jahren den Anfang und entdeckten die Tapete als Leinwand für ihre kreative Ideen: Modedesigner druckten beispielsweise Ornamente, oftmals sehr abstrakte und sich wiederholende Muster, auf sehr hochwertige Materialien. Sehr dunkle Hintergrundfarben als Kontrastmittel waren plötzlich wieder erlaubt und zeitgemäß.

Gegenwärtiges Tapeten Design – das Wandtattoo

Das aktuelle Tapeten Design orientiert sich sehr stark an den ersten Ideen mit Ornamenten und anderen abstrahierten Mustern. Besonders pfiffig wirken die sehr individuell an die Wandfläche sowie an den Raum angepassten Wandtattoos. Ein solches Wandtattoo kann aus einem Schriftzug, einem Tier, einer Pflanze oder auch aus einem Fantasiegebilde bestehen. Dem Einfallsreichtum sind hier eigentlich keine Grenzen gesetzt. Wandtattoos können zum Beispiel mittels speziellen Klebefolien auf herkömmliche Raufasertapeten aufgeklebt werden. Auch das Aufsprühen mittels Schablonentechnik ist eine gängige Methode.

Die Panoramatapete – der Klassiker unter den Fototapeten

Aufdrucke von fotorealistischen Darstellungen oder Fotografien als Tapeten Design, wie zum Beispiel ein Landschaftspanorama, haben eine besondere Wirkung auf Tiefe eines Raumes. Sparsam eingesetzt ein hervorragendes Stilmittel.

Dezenter Einsatz von modernen Gestaltungselementen

Auch Kombinationen aus hellem Dekorputz und aktuellen Designtapeten mit sehr dunklen Hintergrundfarben sind denkbar und bilden ein interessantes Kontrastprogramm zwischen den verschiedenen Farben und Oberflächenanmutungen. So wird zum Beispiel nur eine Wand im Raum mit einer Tapete mit auffälligen Motiven (zum Beispiel Ornamenten) oder kräftigen Hintergrundfarben bekleidet.

Bild by Mel B  / pixelio.de

Das Schlafzimmer – Gestaltung und Einrichtung

Schlafzimmergestaltung

New Inspiration Home Design by flickr

Das Schlafzimmer sollte eine Oase der Ruhe sein und so gemütlich wie möglich gestaltet werden. Dabei gibt es verschiedene Dinge zu beachten. Zum Beispiel sollten sie sich schon im Vorfeld überlegen welcher Fußboden sich für diesen Raum am besten eignet. Für Allergiker ist Laminat oder Parkett eine gute Wahl. Ansonsten kann das Schlafzimmer auch mit warmem und bequemem Teppichboden ausgestattet werden. Damit der Raum die richtige Atmosphäre erhält, können Sie die Schlafzimmermöbel schön gestalten. Für Gestaltung der Wand können Sie normale Raufasertapete benutzen, die Sie in beliebigen Farben streichen oder Sie versuchen es mit einer Struktur- oder Vliestapete.

Bei der Auswahl der Möbel sollten Sie gut darüber nachdenken, welchen Zweck sie erfüllen müssen. Wenn Sie viel Kleidung besitzen, muss auch der Kleiderschrank eine dementsprechende Größe haben. Um die Schlafzimmermöbel schön gestalten zu können, sollten sie stilistisch und farblich aufeinander abgestimmt werden, so dass alles gut miteinander harmoniert. Auch auf Kleinigkeiten sollten Sie achten. Zum Beispiel muss auf dem Nachttisch genügend Platz für eine Leselampe vorhanden sein, wenn diese erwünscht ist. Das Buch dazu muss natürlich auch irgendwo untergebracht werden können.

Wenn Sie ihre Schlafzimmermöbel schön gestalten möchten, selbst aber keine Ideen haben, können Sie sich dabei auch an den aktuellen Einrichtungstrends orientieren. Immer beliebt ist der Landhausstil. Eine moderne Einrichtung mit klaren Linien und hellen Farben gibt Ihrem Schlafzimmer das gewisse Etwas. Purismus kann im Schlafzimmer sehr erholsam sein, aber auch bei einer romantischen Einrichtung können Sie Ihre Schlafzimmermöbel schön gestalten. Dazu passen ein heller Fußboden und Wände in einem zarten Rosa oder hellen Flieder. Leicht können Sie auch mit der Bettwäsche und den Vorhängen Akzente setzen und den Stil des Raumes unterstreichen. Bei einer modernen Einrichtung sollten Sie die Bettwäsche einfarbig halten oder geradlinige Muster einsetzen. Im Landhausschlafzimmer darf es ruhig ein wenig gewagter sein. Karo- oder Blumenmuster passen hier gut.

Attraktive Wohnzimmergestaltung mit TV-Lowboards

TV Möbel fürs Wohnzimmer“Zeig mir Deine Wohnung und ich weiß, wer Du bist!” ist nicht nur eine alte Volksweisheit, sondern trifft den Nagel auch auf den Kopf: Nichts ist schlimmer als eine Einrichtung des eigenen Heimes, die einen selber nicht nur nicht wohlfühlen lässt, sondern auch andere eher abschrecken, denn entspannt verweilen lässt. Also ist die spannende Frage: Was tun?

 

Trendfarbe weiß

Nicht nur Apple verwendet diese Farbe für seine Smartphones, sondern der Trend geht auch eindeutig zu weißen Möbelstücken in den eigenen 4 Wänden. Weiß lässt vor allem dunkle Räume, mit dunklen, drückenden Decken oder schweren Fußböden wieder hell und freundlich erscheinen: Da der weißen Farbe eine gewisse Reinheit innewohnt, hebt sich die gesamte Stimmung deutlich und zeigt somit ein edles Ambiente.

TV-Möbel, die Spaß machen

Nun stellt sich natürlich die Frage, wo man am besten anfängt. Ironischerweise ist die Medienzentrale im Wohnzimmer, der Fernseher, immer eine gute Möglichkeit um nicht nur vieles an einen Punkt unterzubringen, sondern es dabei auch noch edel wirken zu lassen. So geht der Trend zu bodennahen, nicht allzuhohen TV-Lowboard Lösungen als TV-Möbel. Sie zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie nicht monströs in die Höhe wachsen und dennoch den Fernseher als Möbelstück darstellen lassen. In Kombination mit der Farbe Weiß der TV-Möbel, wirkt der Fernseher eingefasst, ähnlich wie einem Passepartout bei einem Bilderrahmen. Zudem bieten solche TV-Lowboard Lösungen vielen praktischen Stauraum, Kabeldurchführungen für alle, dem Fernseher nahestehenden Geräte. Zudem kann die Lichtstimmung noch zusätzlich durch Leuchten des TV-Lowboard gesteigert werden, z.B. in dem man ein besonderes Sammelstück durch den Lichtkegel besonders gut in Pose rückt.

Fazit – Weiße Möbel sind im Trend

Weiße Möbel sind, auch wegen der oben genannten Überlegungen immer wert, näher in betracht gezogen zu werden. Vor allem Lowboards nehmen nicht unnötig viel Platz ein, das weiße äußeres wirkt edel und wer es noch toppen möchte, der verwendet Möbel mit cleaner Optik: Also einem Möbelstück, dass vollkommen ohne Knöpfe und Griffe auskommt. Wer also sein dunkles Wohnzimmer deutlich aufpeppen möchte, ist mit solch einem weißen Möbelstück sicher gut beraten.

 

So richtet sich die Welt ein

Wer eine neue Wohnung bezieht, wird in der Regel das eine oder andere Möbelstück neu kaufen müssen. Auch eine Schlafzimmereinrichtung ist davon oft betroffen. Aber auch wenn man eine Wohnung das erste Mal gründet, ist die Einrichtung des Schlafzimmers in der Regel ein Grund, das Möbelgeschäft zu betreten. Eine günstige Einrichtung für das Schlafzimmer kann man aber auch bequem über das Internet einkaufen.

Der Online Möbelshop für Einrichtungen aller Art

Schlafzimmer einrichtenNeben den Schlafzimmermöbeln kann man im Internet auch Möbel für die gesamte Wohnung einkaufen. Diese bequeme Art des Einkaufs von Einrichtungen hat sich mittlerweile bei den Verbrauchern als sehr beliebt herausgestellt. Das Schlafzimmer ist neben dem Wohnzimmer der Ort in der Wohnung, der den meisten Verbrauchern sehr wichtig ist. Hier will man sich ausruhen und gut schlafen können. Dazu sind nicht nur hübsche, sondern auch funktionelle und hochwertige Möbel nötig. Diese findet der Verbraucher in den Möbelshops, die er im Internet finden kann. Die große Anzahl der unterschiedlichen Einrichtungsshops macht die große Auswahl möglich. Auch die Preise sind natürlich verschieden, was jedem Verbraucher den Einkauf nach seinem Budget möglich macht. Hochwertige und massive Holzmöbel sind ebenso zu finden, wie moderne und leichte Möbel. Diese sind ebenso hochwertig, aber durch eine leichtere Bauart eben nicht massiv. Besonders die moderne Einrichtung ist heute bei vielen Kunden beliebt. Hell und freundlich soll vor allem auch das Schlafzimmer sein. Die wohnliche Gestaltung ist ebenfalls das Ziel der Einkäufe im Internet.

Auch Dekorationen fürs Schlafzimmer online kaufen

Neben den Möbeln sind auch die Dekorationen und Beleuchtungen in einigen Möbelshops erhältlich. Bei einrichten.com gibt es eine gute und preiswerte Auswahl, die sich sehen lassen kann. Wer hier nach neuen Möbeln Ausschau hält, kann vor allem auch gleich das nötige Beiwerk finden. Bilder, Lampen, Teppiche und Gardienen sind im Einrichtungsshop in großer Auswahl erhältlich.

LED Beleuchtungen sind im Trend

Sie suchen ein Beleuchtungssystem, mit dem Sie die Umwelt schützen und Energie sparen. Dann ist eine LED Beleuchtung die richtige Wahl.  Mit einer LED Lösung sparen Sie in erster Linie Energie und natürlich schonen Sie die Umwelt. Denn mit LEDs reduzieren Sie den Abfall. Außerdem kann man die Materialien Recyceln. Eine LED Beleuchtung verbraucht weniger Energie, sie halten auch länger und sie enthalten auch kein Quecksilber. Das sind einige Vorteile gegenüber anderen Lampentypen.

LEDs im Geschäft

Mit einem LED System haben Sie viele Möglichkeiten Ihre Modeboutique in ein spezielles Licht zu tauchen. Sie können mit einem LED System unterschiedliche Effekte erzeugen und damit Ihren Kunden ein unvergessliches Kauferlebnis zu bieten. Eine LED Beleuchtung ist so flexibel, dass Sie mit einem Beleuchtungssystem unendlich viele Effekte erzeugen können. Da die LEDs eine lange Haltbarkeit haben, sparen Sie auch sehr viel Energie. Bei einem LED System sind auch wenige Reparaturen notwendig, das wirkt sich auch positiv auf den Geschäftsablauf aus. Denn Ihr Umsatz steigert sich und gleichzeitig sparen Sie auch Energiekosten.

LEDS im Büro

Aber nicht nur im Einzelhandel können Sie LEDs verwenden, sie eignen sich auch für Ihr Büro. Die Beleuchtung in einem Büro soll für gleichmäßige Helligkeit sorgen. Allerdings achtet man heute darauf, dass die Beleuchtung ausgewogener und auf die anfallenden Aufgaben angepasst ist. Ein, im Computer, wiederspiegeldendes Licht ist für Ihre Mitarbeiter ermüdend, dadurch wird die Effizienz gesenkt. Eine LED Beleuchtung schafft durch die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit erleichtert. Sie können zum Beispiel auf die Tageszeit abgestimmt werden. Das steigert natürlich die Leistung Ihrer Mitarbeiter. Außerdem sparen Sie Energie- und Reparaturkosten.

LEDs im Hotel

Wenn Sie ein Hotel besitzen, können Sie natürlich auch eine LEDs wählen. Denn auch in einem Hotel ist ein gutes Beleuchtungssystem wichtig, so müssen die Flure rund um die Uhr beleuchtet sein. Das können Sie mit einem LED Beleuchtungssystem erreichen.

Neuer Trend: LED’s

LED KerzenEin neuer Trend hat sich in den letzten Jahren langsam aber stetig aufgebaut: LED’s. Egal in welcher Form oder Art und Weise. Die kleinen Lampen werden überall eingebaut, in Autos, Möbel oder ersetzen richtige Lampen. Denn sie sind nicht nur umweltfreundlich, sparsam im Energieverbrauch, sondern können überall eingebaut werden. Eine solche LED Lampe kann mehrere Hundert bis Tausend Stunden leuchten. Wo natürlich die normalen Glühbirnen oder die Energiesparlampen nicht mithalten können. Zudem sind die kleinen Lampen wesentlich billiger in der Anschaffung und können bequem ausgewechselt werden. Bei vielen Produkttests schneiden die kleinen Leuchten auch immer mit guter Note ab.

Vor allem im Wohnzimmerbereich kommen die kleinen Lampen gerne zum Einsatz. „Neu“ sind die LED Kerzen. Diese werden in verschiedenen Formen angeboten, von Teelichtern, Kerzen bis hin zu echten Wachskerzen. Nicht nur in der reinen Form unterscheiden sie sich nicht von den echten Kerzen, sondern in der Form, Farbe und Geruch können sie den echten Kerzen alles gleichstellen. Denn die heutigen Produzenten versuchen den Kerzen alles nachzumachen, damit sich die Käufer mit dem Produkt wohlfühlen. Die kleinen LED Kerzen sind günstig im Kauf und können das 1000 fache wie eine echte Kerze leuchten. Dadurch ist das Sparpotenzial noch höher. Auch die Romantik der Kerzen kann bestehen, denn die Kerzen flackern und leuchten wie eine echte Kerze. Selbst im Geruch können verschiedene Düfte erworben werden. Das größte Vorteil, was LED Kerzen bieten, ist die große Sicherheit. Selbst Kleinkinder und Tiere können mit LED Kerzen gefahrenlos umgehen. Viele Kerzen können mit dem eingebauten Akku wieder aufgeladen werden, sodass kein Austausch der Batterie notwendig ist.

Auf LedKerze.net finden sie eine riesige Auswahl an verschiedensten Kerzen. Egal ob Echtwachs oder nicht. Für jeden Stil ist etwas dabei. Ob Romantik, Gothik oder moderne LED Kerzen. Hier finden Sie bestimmt die passende Beleuchtung für ihre Wohnung.

Terrassengestaltung auf Japanisch

Die Möglichkeiten der Gestaltung der eigenen Terrasse sind sehr vielfältig, dennoch geht der Trend immer häufiger zur mediterranen oder japanischen Gestaltung. Die Form der Terrassengestaltung auf Japanisch ist sehr einfach, denn sie wird in der puristischen Form gestaltet. Dies bedeutet, sich an ganz klare Linien zu halten und mit den einfachsten Mitteln die Gestaltung der Terrasse vorzunehmen. Es werden nur dezent ganz einfache Akzente gesetzt. Hierzu können ein Terrassenfeuer oder auch verschiedenste Naturbaustoffe zum Einsatz gebracht werden.

Bedenken sollten die zukünftigen Besitzer einer Terrasse im japanischen Stil allerdings auch, dass man bei der Gestaltung der Terrasse die vier Elemente vereinen sollte. Einen japanischen Garten auf der Terrasse anzulegen ist nicht schwer und schnell wird eine Wohlfühloase für den kleinen Raum geschaffen. Auch wenn dem Terrassenbesitzer nur wenige Meter für die Gestaltung der japanischen Terrasse zur Verfügung stehen, ist die Umgestaltung ein Kinderspiel. Es sind wenige Tricks von Nöten, um die Umgestaltung vornehmen zu können.

Die Pflanzen sind der Mittelpunkt, werden aber auch sehr karg eingesetzt und sollten sich immer im Hintergrund der Terrasse befinden. Man sollte des Weiteren Steine verwenden, denn sie bringen Ruhe und Harmonie. Kieselsteine im Vordergrund können durch unterschiedliche Harktechniken auch einen besonderen Blickfang bieten. Hat man nicht die Möglichkeit, einen Wasserlauf auf der Terrasse zu platzieren, symbolisieren die Kieselsteine auch das Element Wasser, wenn man die Steine mit der Harke in Wellenform bringt. Größere Steine platziert man immer in der Nähe des Hauses, dadurch wird der Vordergrund intensiv betont. Ein Terrassenfeuer auf die Kieselsteine zwischen etwas Moos zu platzieren, bietet sich an und kommt der einen sogenannten japanischen Karesansui, einem japanischen Trockenlandschaftsgarten, sehr nahe.

Beliebte Komponenten eines japanischen Gartens sind zudem Granitprodukte wie Steinlaternen oder Pagoden, aber auch Bambus gilt als besonders stilvolles Element, aus dem beispielsweise Bambuszäune, Pergolen oder Pavillons angefertigt werden können. Als reines Naturprodukt wirkt Bambus als passender, klassischer Teil eines japanischen Gartens und ist außerdem von Natur aus besonders stabil und brechsicher. Auch dezent platzierte Granitfiguren, Brücken oder Bänke wirken harmonisch und fügen sich unaufdringlich in das Gesamtbild ein. Wer einen ganz besonderen Blickfang im eigenen Garten wünscht, kann sogar eines der bekannten japanischen Teehäuser platzieren und somit einen beeindruckenden Mittelpunkt schaffen. In einem traditionellen Teehaus wird die typisch japanische Teezeremonie durchgeführt, die für Harmonie, Demut und Respekt steht.

Durch die verwendeten Naturbaustoffe und andere natürliche Materialien wird gewährleistet, dass die Terrasse das ganze Jahr über optisch sehr gut aussieht und ein Ort der Stille und Meditation für die Nutzer werden kann.

Schlafzimmer mit japanischem Flair: Drei Einrichtungstipps

Japanisch einrichtenDamit im Schlafraum eine entspannende und beruhigende Atmosphäre entsteht, kann man sich an den Innenraum-Designs fremder Kulturen orientieren und folgende Einrichtungsbeispiele beherzigen. Ein japanisch dekoriertes Schafzimmer zeichnet sich dabei vor allem durch eine wohl strukturierte, puristische und dennoch sehr behaglich anfühlende Einrichtung aus. Die Schrankwände können mit Schiebwänden versehen werden, die Wahl des Betts fällt meistens auf ein typisch japanisches Futon-Bett und die komplette Wandgestaltung besteht aus landestypischen Shoji-Wänden. Es gibt eine Vielzahl von Einrichtungsbeispiele, um diesen Asia-Look auch im heimischen Schlafraum kreieren zu können.

Vom Boden bis zur Deckengestaltung mit original japanischen Materialien arbeiten
Angefangen bei der Bodengestaltung kann man schon ein besonderes Flair in das Schlafzimmer bringen. Indem man Tatami Platten verlegt, die den typisch japanischen Look unterstützen, erhält man im Handumdrehen einen Schlafraum im Japan-Look. Diese Tatamis bestehen aus gepressten und vernähtem Reisstroh und können auch ideal unter einem Futon-Bett oder in einem Meditationsraum verwendet werden. Sie haben eine sehr gute wärmeisolierende Wirkung und perfektionieren das japanisch anmutende Flair im Schlafraum.

Shoji Schiebewände sorgen für den perfekten Japan-Style
Das Design von japanischen Schlaf- und Wohnräumen beruht auf einem sehr dezenten und funktionalen Einrichtungskonzept. So kann man bei der Bett-Auswahl auf ein formschönes und hochfunktionales Futon zurückgreifen. Die niedrige Bettenhöhe und die Verwendung von einem stabilen Holzlattenrost beeinflussen maßgeblich das wohltuende Liegegefühl. Diese Betten kann man in den verschiedensten Farbtönen erhalten. Bei den Bezugsstoffen sollte ein dezentes Weiß gewählt werden. Um den Schlafraum zu dekorieren, sollte keineswegs zu auffälligen Dekorationsartikeln gegriffen werden. Anmutige Orchideenblüten oder auch typisch asiatische Holz-Kommoden oder ein sogenannter Hochzeitsschrank komplettieren die japanisch anmutende Schlafzimmereinrichtung. Die weltweit bekannten, lichtdurchlässigen Shoji Wände kann man als Schrankverkleidung oder als Schlafzimmertür verwenden. Die typischen Rechtecke einer Shoji Wand machen den Japan-Look perfekt und sind außerdem auf verschiedenste Raummaße anpassbar. Man kann Dachschrägen mit diesen japanischen Schiebewänden verkleiden oder sie einfach als dekorativen Raumteiler verwenden.

Wenn man zu den empfohlenen Boden- und Wandgestaltungen in Form von Shoji-Wänden oder einem Tatami Fußbodenbelag greift, kann man mit nur wenigen Handgriffen ein typisch japanisches Schlafzimmer gestalten. In einem dezent gestalteten Raum kann man sich die nötige Entspannung und Kraft für den Alltag holen und sich für neue Lebensaufgaben stärken. Ein Futon-Bett ist sicherlich unverzichtbar, doch erst wenn man niedrige Beistelltische und die anderen japanisch angehauchten Einrichtungsgegenstände verwendet, entsteht ein rundum stimmiges Raumdesign im japanischen Stil.

Deckenöffnung – Mit integrierter Treppe modernes Wohnfeeling unterstreichen

DeckenöffnungVielfalt moderner Treppen

Die Entscheidung zum Treppeneinbau treffen immer mehr Immobilienbesitzer. Das breite Spektrum an Treppen erschwert jedoch die Wahl des einzubauenden Modells. Deshalb ist die Kontaktnahme zur profilierten Handwerksfirma empfehlenswert. Dort erhält der Kunde fachkundige Informationen, auch über ein Unternehmen mit Spezialisierung auf den Leistungsbereich Deckenöffnungen.

Da sich moderne Treppengestaltungen in Farbgebung, Material und Design teilweise stark unterscheiden, sollte man Zeit zur Auswahl einer Treppe einplanen. Schließlich muss auch die Deckenöffnung der Treppenbemassung entsprechen. So greifen die Handwerksleitungen „Deckenöffnung für Treppe“ sowie „Treppeneinbau“ wie Zahnräder ineinander.

Gestaltung von Deckenöffnungen

Die Formgebung von Einbautreppen kann den Einbau eines rund oder eckig geformten Durchbruchs erforderlich machen. Beide Gestaltungen sind mit handwerklichem Know-How und Spezialwerkzeugen zeitnah und problemlos möglich. Unabhängig davon, ob die Decke aus Beton oder Verbundmaterial besteht, mittels Zirkelsägen, Wandsägen, Betonsägen und Fugenschneidern und kompetenten Handwerkern wird die Arbeit an einer Deckenöffnung zur überschaubaren Baumaßnahme.

Vorbereitung des Sägeprozesses

Die Sicherung des Arbeitsbereiches ist der Ausgangspunkt zur Erzeugung von Deckenöffnungen. Dazu zählt nicht nur die statische Prüfung der Bausubstanz, sondern ebenso die Stützung des auszusägenden Areals. Die Absperrung des direkten Arbeitsfeldes dient dem Unfallschutz. Das Auslegen einer Folie minimiert den Schmutz, welcher beim Sägevorgang entsteht. Zugleich schützt diese Spezialfolie vor potenziell austretender Kühlflüssigkeit, beispielsweise beim Betrieb von Seilsägen. Schließlich zeichnet der Handwerker den Sägeschnitt auf.

Sägevorgang

Das Aussägen von Deckenöffnungen verläuft bei äußerst geringer Lärm-, und Schmutzbelästigung. Die beim Vortrieb des Sägeblatts entstehenden Vibrationen stellen keine Gefährdung für die Statik des Gebäudes dar. Ist die Deckenöffnung vollständig ausgesägt, lässt ein Kran das nicht mehr benötigte Material herab. Es wird zerkleinert und entsorgt. Eine Öffnung die nicht am Boden sondern an der Wand durchgeführt wird, wird als Wandöffnung bezeichnet.

Danach beginnt der Treppenbauer mit der Arbeit. Sein Wissen im Leistungsfeld „Deckenöffnung für Treppen“ führt zum optimierten, modernen Wohnfeeling.

Schlichte Schönheit und Funktionalität – moderne Designleuchten

Die japanische Kultur übt seit jeher einen ganz besonderen Reiz aus. Das gilt für die japanische Gartenkunst ebenso wie für die traditionelle japanische Raumgestaltung. Für unsere westlichen Augen ungewohnt ist das auf das Wesentliche begrenzte Design der Zimmer. Die Ästhetik klarer Linien bestimmt die Wirkung des Raumes. Alles, was gerade nicht benötigt wird, liegt in den wenigen Schränken verborgen, und statt aufwändiges, die Sinne überflutendes Decor bildet lediglich eine Kalligraphie, ein traditionelles Kunstwerk oder ein schönes Ikebana-Gesteck einen besonderen Blickfang.

Die Räume der traditionellen Holzhäuser sind zudem stets offen mit Blick in die umliegende Landschaft konzipiert. Die tiefe Verbundenheit mit der Natur spiegelt sich auch in den bevorzugt verwendeten Materialien wider. So zählen Holz, Reisstrohmatten sowie Schiebetüren und -wände aus Japanpapier ebenso wie Keramik und Stoffe zu den zentralen Elementen der japanischen Innenarchitektur.

Die Gestaltungsprinzipien des japanischen Interieurs – Ruhe, schlichte Schönheit und zugleich Funktionalität – finden gegenwärtig auch bei Designern aus aller Welt Anklang. Das gilt auch für moderne Designleuchten, von denen sich einige perfekt in ein japanischen Zimmer integrieren lassen würden.

Auf den Boden oder Tisch platzierte Kugelleuchten beispielsweise verbreiten ein gleichmäßiges indirektes Licht im Raum, das als sehr angenehm empfunden wird. Die Rotaliana Leuchte Flow ist zudem dimmbar und verspricht mit ihrem Ringmuster immer wieder neue Eindrücke, je nach dem von welchem Blickwinkel man sie betrachtet. Dezente Lichteffekte gehen auch von der IceGlobe

Tischlampe aus, die über eine unebenmäßige Oberfläche verfügt und auf ihrem kleinen, vierbeinigen Leuchtengestell noch besser zur Geltung kommt.

Eine sehr schöne Wirkung erzielen gerade in hohen Räumen zudem Pendelleuchten. Ein Lampenschirm mit sanft geschwungenen Linien und einem beigefarbenen Stoffbezug wie bei der Prandina Room Fluo Leuchte fügt sich in jedes Wohnambiente ein. Auch mit dem für Designleuchten eher ungewöhnlichen Material Holz lassen sich wunderschöne Leuchten gestalten, wie es zum Beispiel die ovale Hängeleuchte Tocco von Penta sowie die Gea Pendelleuchte von LZF Lamps beweisen.

Maßgefertigte Japanmöbel vom Schreiner

Japanische EinrichtungWenn Sie den japanischen Lebenstil in die eigenen vier Wände holen wollen, dann darf die richtige Ausstattung nicht fehlen. Klare Formen und ein klares Design zeichnen den japanischen Einrichtungsstil aus. Dies gilt auch für die japanischen Möbel. Da sich diese von den eher spärigen und massiven Holzmöbeln, die im Handel erworben werden können unterscheiden, ist es oft schwierig genau das passende Einrichtungsstück im Handel zu finden. So hat beispielsweis ein original japanisches Futonbett eine Höhe von zehn Zentimetern, so dass der Eindruck entsteht als schliefe man nahezu an der Erde. Doch auch flache Tische für das traditionelle eingerichtete Japanzimmer und Bambusmöbel sind charakteristisch für den japanischen asiatischen Wohnstil. Doch was tun, wenn die gewünschten Möbel nicht auf Anhieb gefunden werden können? Hier kann eine Tischlerei aushelfen, die jeden individuellen Möbelwunsch in Perfektion und maßgeschneidert umzusetzen vermag.

Mit dem Tischler individuelles Möbelkonzept entwerfen

Der Tischler bzw Schreiner entwirft mit dem Kunden zusammen ein individuelles Konzept, nachdem ein Entwurf vorab in einer Computersimulation erzeugt wurde. Durch diese Methode wird dem Kunden im Vorfeld demonstriert, wie das Endprodukt aussehen kann. Ein weiterer Vorteil dieser Methode ist, dass dem Kunden eine genaue Kostenkalkulation erstellt werden kann.

Japanische Möbel sind ein Highlight jedes Raumes

Japanische Möbel versprühen in jedem Raum eine klassische Note und tragen mit ihren warmen Farbtönen zu einer gemütlichen Atmosphäre bei. Besonders beliebt sind die typischen Paravants, die als Raumtrenner Verwendung finden. Doch auch als Sichtschutz oder als Ankleidetrennug werden diese eingesetzt. Um den Raum noch zusätzlich zu verschönern, bietet es sich an, asiatische Accesoires in die Raumgestaltung zu integrieren. Dabei können asiatische Deckenlampen sowie Wandlampen den Raum zusätzlich optisch aufhellen. Auch Shoji, Tatami, Futon und Paravent tragen zu einem können Ein durchdachtes Wohnkonzept kombiniert mit individuellen japanischen Möbeln vom Tischler, machen jedem Raum zu einem Hingucker und zu einem Ort der Entspannung.

Asiatische Wohn- und Wandgestaltung mit Wandtattoos und japanischen Motiven

Der asiatisch-japanische Einrichtungsstil besticht durch raffinierte, geschmackvolle Einfachheit und schöne Materialien. Wer diesen Stil liebt, möchte bestimmt einen Raum seiner Wohnung entsprechend gestalten. Besonders wenn man gerade umzieht, kann man in der neuen Wohnung, vielleicht im Schlafzimmer oder im Wohnzimmer ein japanisches Ambiente gestalten. Natürlich kann man auch einen Raum in der aktuellen Wohnung entsprechend umgestalten.

Asiatische Wohn- und WandgestaltungDer asiatisch-japanische Einrichtungsstil zeichnet sich durch die Verwendung vieler natürlicher Materialien, wie z. B. Reisstrohteppiche und -matten aus. Die meisten Bodenbeläge und Matten sind, besonders im Internetshop, preiswert erhältlich. Für die Gestaltung der Fenster bieten sich Faltjalousien aus halbtransparentem Material an, die für einen angenehmen Lichteinfall sorgen. Die Möbel, wie kleine Beistelltische aus schwarz lackiertem Holz, passende Regale und ein Schlafzimmerschrank schaffen entsprechendes Japan-Feeling. Wer es stilecht liebt, wählt ein Futonbett mit einer entsprechenden Matratze und eine Nackenrolle statt des Kopfkissens. Bettwäsche in rot oder schwarz, vielleicht sogar mit japanischen Schriftzeichen, ergänzen das Ambiente und sorgen für erholsamen Schlaf. Sehr gut in diesen Rahmen passen japanische Vasen, die man mit einem einzelnen Blütenzweig dekoriert, der gerne auch künstlich sein darf.

Besonders im Trend liegt die asiatische Wohn- und Wandgestaltung mit Wandtattoos und japanischen Motiven und sogenannten japanischen bzw. chinesischen Zeichen. Ob Schriftzeichen, Ornamente oder Pflanzenmotive, mit Wandtattoos mit chinesischen Zeichen oder im Japan-Stil kann man den asiatisch-japanisch gestalteten Raum vervollkommnen. Man sollte jedoch sorgfältig auswählen, welche und wie viele Motive man verwenden möchte, um die Wände zu verschönern. Tipps hierzu gibt es auf www.wandtattoos.net. Im Zweifelsfall gilt für den japanischen Stil immer, das weniger mehr ist. Wandtattoos können ganz leicht angebracht werden. Vor dem Kauf sollte man jedoch genau ausmessen, wie viel Platz für das jeweilige Tattoo zur Verfügung steht, damit man bei der Montage das Motiv nicht zurechtschneiden muss, was eventuell seine Wirkung beeinträchtigen könnte.

Asiatische Wohn- und Wandgestaltung mit Wandtattoos und japanischen Motiven findet man in einer großen Auswahl im Internetshop, wo man sich auch Anregungen holen kann. Die Wandtattoos werden auf Folie geliefert, von der man sie nur abziehen und auf die Wand aufbringen muss. Das ist sehr einfach und gelingt jedem.

 

Dekorative Wanddekoration mit Fototapeten

Das eigene Zuhause ist ein Ort, an dem man sich zurück lehnen kann und sich einfach wohlfühlen möchte. Dabei sind eine harmonische Einrichtung und ein ansprechendes Farbenspiel ein wichtiger Bestandteil des Wohlfühl-Ambientes im eigenen Zuhause.

Illusionen mit Fototapete
In den letzten Jahren ist der Trend nicht nur von der langweiligen weißen Wand abgewichen, sondern es kann mithilfe von Fototapete eine überzeugende Illusion geschaffen werden, die neue Räume in Räumen entstehen lassen kann. Dabei ist hinsichtlich der Themen und Motive fasst kein Wunsch mehr unerfüllt.

Kochen im Grünen und Schlafen in Asien
Die Themen der verschiedenen Tapeten sind so vielfältig, wie der Mensch selbst. Wie wäre es denn, inmitten von Grashalmen oder eines herbstlichen Laubwaldes zu kochen? Da kommt man mit Sicherheit mehr als einmal in Versuchung, die Tapete nach frischen Pilzen abzusuchen. Oder wie wäre es, am Morgen mit dem Blick auf einen Buddha zu erwachen, der zwischen dekorativen Asia-Symbolen für gute Laune sorgt? Alles gar kein Problem mehr.
Hochwertige Materialen und eine große Auswahl
Wenn Sie sich für die trendigen Fototapeten interessieren, sollten Sie sich die immense Auswahl unter http://www.wallandimage.com ansehen und nicht die erstbeste Tapete aus dem Baumarkt kaufen. Zum einen ist die Auswahl bei diesem Online-Shop wirklich riesig, ob mediterranes Frankreich, ein Aquarium, Inselwelten oder eine Reise durch die Flora und Fauna, hier entsteht statt eines Bildes eine eigene Welt in ihrem Zuhause. Zudem ist die Qualität entscheidend. Die Tapeten müssen aus strapazierfähigem Material bestehen, um problemlos angebracht werden zu können und Lichtechtheit ist zwingend erforderlich, wenn man lange etwas von seiner neuen Tapete haben möchte.

Bild: Jens Bredehorn  / pixelio.de

Dekoratives Wandaccessoire durch ein Foto auf Leinwand

Verändern Sie kahle, weiße Räume mit frischer Farbe durch das Foto auf Leinwand und erstellen Sie ein vollkommen verändertes Wohnflair. Durch die Möglichkeit, so gut wie jedes Foto oder Bild als Motiv zu nutzen, kann ein individueller und einzigartiger Dekorationsgegenstand entstehen. Read the rest of this entry »

Wohnungs-Einrichtung leicht gemacht

Nach dem Kauf von Immobilien stellt sich für viele Haus- oder Wohnungsbesitzer die Frage, wie die neuen eigenen vier Wände einzurichten sind. Nicht jeder ist mit einem innenarchitektonischen Geschick ausgestattet und oftmals können sich die Eigentümer nur schwer vorstellen, welche Einrichtungsgegenstände passend wären. Read the rest of this entry »

Passende LED Beleuchtung zur japanischen Einrichtung

Der japanische Einrichtungsstil ist von klaren Linien und Formen gekennzeichnet. Hier findet man kaum Kitsch und verschnörkelte Verzierungen. Gerade bei dieser Einrichtungsform bietet sich die LED Beleuchtung an, um die passenden Akzente zu setzen. Read the rest of this entry »

Werbung
Produktempfehlungen