Umzug in Bremen

0

Werden Sie fündig: Neben vielen Internetplattformen mit deutschlandweiten Wohnungsangeboten finden sich auf der Bremer Homepage überwiegend private Inserate und in der Samstagsausgabe des Weserkuriers sind seitenweise Wohnungsangebote aufgeführt, von Privat oder durch Immobilienhändler vermittelt.

Bei letzteren beläuft sich die gängige Maklercourtage in der Regel auf zwei bis drei Kaltmieten der neuen Wohnung. Genauso viel kostet es, einen Makler direkt zu beauftragen, einige geeignete Objekte vorauszuwählen, und sich diese dann persönlich zeigen zu lassen.

Schönes Bremen
Bremen selbst ist in 23 Ortsteile untergliedert. Die beliebtesten Stadtgebiete sind wohl diese: Findorff, das Dorf in der Stadt, zentrumsnah neben dem Bahnhof und dem Bürgerpark gelegen, ist überwiegend von Familien und älteren Menschen bevölkert. Auf der anderen Seite des Bürgerparks liegt eines der wohlhabendsten Stadtviertel, Schwachhausen. Die östliche Vorstadt, die Neustadt und die Überseestadt sind geprägt durch Kultur, eine teilweise eher alternative Szene und junge Menschen. Ländlich gelegen wird Oberneuland mit einer sehr dörflichen Struktur, Jugenstil-Villen und Gutshöfen den gehobenen Ansprüchen gerecht. Junge Familien zieht es in den letzten Jahren gern Richtung Borgfeld. Trotz der Lage am Rande der Stadt ist es durch die Straßenbahn verkehrsgünstig an das Zentrum angebunden.

Vorbereitung von langer Hand
Konsequentes Entrümpeln der alten Bestände kann den Wechsel deutlich erleichtern und später Platz sparen. Nachsendeanträge und die Ummeldung des Telefonanschlusses können Sie beantragen, sobald der Einzugstermin bekannt ist.

Denken Sie auch frühzeitig daran, eine Spedition zu beauftragen oder einen Möbelwagen zu mieten! Monatswechsel und -mitte sind naturgemäß Umzugstermine – oft sind größere Fahrzeuge schon Wochen im Voraus ausgebucht. Besuchen Sie deshalb rechtzeitig eine Transporter Vermietung in Bremen. Und wenn Sie ihren Hausstand selbst verpacken, kaufen Sie lieber mehr Kartons, als Sie für nötig halten: Das Volumen der eigenen Besitztümer wird schnell unterschätzt!

Vor Ort
In Bremen ist es wesentlich, die eigene Wohnstraße, egal ob neu oder alt, vor Augen zu haben: Häufig sind sie hier schmal und dicht beparkt. Mit einem großen Wagen zu rangieren kann schwierig bis unmöglich sein! Ebenso ist es sinnvoll, einen ausreichend großen Bereich zum Be- bzw. Entladen rechtzeitig freizuhalten.

Ein Umzug bedeutet zumeist mehr als nur einen Ortswechsel. Alles Gute!

Teilen Sie diesen Artikel

Schreiben Sie einen Kommentar